Skip to main content
Uncategorized

Vorschultip 1 – Konzentration und Aufmerksamkeit steigern

von 16. Mai 2019Juni 17th, 2019No Comments

Kinder sind heute ständig einer Vielzahl an Reizen und Geräuschquellen ausgesetzt. Durch diese Belastungen stellen sich oft Konzentrationsschwierigkeiten ein, die besonders in der Schule schnell zu einem großen Hindernis werden können. Kinder mit Konzentrationsschwierigkeiten fällt es schwer, dem Unterricht zu folgen. Und das kann zu Lernblockaden führen.

Konzentrationsspannen bei Kindern:

  • 5 bis 7 Jahre: bis 15 Minuten
  • 7 bis 10 Jahre: bis 20 Minuten
  • 10 bis 12 Jahre: bis 25 Minuten
  • 12 bis 16 Jahre: ca. 30 Minuten

Wofür wird Konzentration und geteilte Aufmerksamkeit benötigt?          

An einer Aufgabe längere Zeit dran bleiben, Diktat hören und Wörter aufschreiben, Radfahren und auf Verkehr achten, Kopfrechnen, Perlen auffädeln, Geschichte nacherzählen…

Womit wird geübt?

2 Spieler, 2 Luftballons

Wie wird geübt?

Als Vorübung erhält jeder Spieler einen Luftballon und versucht diesen mit verschiedenen Körperteilen, wie Finger, Hand, Schulter, Nase o.ä. in Bewegung zu halten. Nun stellen sich beide Spieler gegenüber und spielen sich erst einen, dann zwei Luftballons gegenseitig zu. Der Luftballon sollte den Boden nicht berühren. Zur Steigerung der Aufgaben können abwechselnd Tiere, Lebensmittel, Farben o.ä. genannt werden.

Weitere Ideen zur Förderung der Konzentraion und Aufmerksamkeit?

Fehlersuchbilder, Labyrinthe, „Ich seh etwas, was du nicht siehst!“, Regelspiele jeglicher Art, Jenga, Zielwerfen im Einbeinstand, balancieren

Welche Auffälligkeiten könnten auf eine Unreife deuten und sollten abgeklärt werden?                        

Gedanken können nicht zu Ende geführt werden, reißen ab; Aufgaben werden nicht bis zum Ende gelesen oder durchgeführt; unstrukturiertes, chaotisches Vorgehen; viele Fehler; leicht ablenkbar; meidet geistig fordernde Aufgaben; ständig wechselndes Spiel; Unruhe; Nervosität